Startseite : Aktuelles
 

Treuhand verstärkt Auslandsabteilung

16.12.2015

Der Bedarf an qualifizierter Unterstützung bei der Durchsetzung von Forderungen gegen Kunden im Ausland hat in der vergangenen Zeit spürbar zugenommen. Als Reaktion darauf hat die Treuhand vor kurzem ihrTeam um eine Volljuristin verstärkt, die Englisch und Französisch auf muttersprachlichem Niveau spricht. Bernadette Long hat Rechtswissenschaften in Deutschland und den USA studiert und ist in beiden Ländern als Rechtsanwältin zugelassen.

Darüber hinaus qualifiziert Sie u.a. ihre langjährige Tätigkeit  als Legal Counsel für die Royal Bank of Scottland, European Consumer Finance, in Ratingen. "Neben dem Know-how der zuverlässigen Partnern der Treuhand in den jeweiligen Zielländern steht uns nun auch die umfangreiche Erfahrung von Bernadett Long zur Verfügung, mit der wir Auslandsmandate noch stärker in Eigenregie bearbeiten können.

Das spart für die Unternehmen Zeit und Geld.", resümiert Geschäftsführer Martin Auerbach. Dieser jetzt vollzogene Schritt sei ein Baustein bei der Neuausrichtung der Treuhand. Dazu gehöre zum Beispiel auch ein Sitzwechsel zu Ende Februar 2016 in dierekte räumlich Nähe zur Kooperationskanzlei Teipel, Stirken, Kellers in Krefeld.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe und sehe ebenfalls die vielversprechenden Ansätze, über die wir im Ausland die Effizienz und Effektivität weiter steigern können.", sagt Long. Sie wird auch die weiteren Maßnahmen begleiten, die im kommenden Jahr anstehen. 

Zurück zur Übersicht