Startseite : Aktuelles
 

Juristisches Praxisseminar „Kundeninsolvenz – Gläubigerstrategien“ kommt bei den Unternehmen gut an

20.03.2012

Am 15. März 2012 schulte der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie e.V. (VDHI) Geschäftsführer und Buchhaltungsmitarbeiter verschiedener Textilunternehmen zum Thema Kundeninsolvenzverfahren. Neben Erläuterungen zum Verfahrensablauf gab es auch für Unternehmen der Textiltreuhand viele nützliche Tipps für die tägliche Arbeit.

In Kooperation mit dem Verband der Nordwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V. und der Treuhandgemeinschaft für Textilindustrie GmbH hatte der VDHI zu dem gut dreistündigen Praxisseminar eingeladen. Die Resonanz war wegen des stets aktuellen Themas erwartungsgemäß hoch. Neben der Beleuchtung der Zeit vor Beginn des Insolvenzverfahrens, bildeten der Gang des Insolvenzverfahrens, die Rechtsstellung der Verfahrensbeteiligten und der Umgang mit dem Insolvenzverwalter Schwerpunktthemen des Seminars. Besonderes Augenmerk legte Referent Rechtsanwalt Martin Auerbach auf die Sicherung und Durchsetzung von Gläubigerrechten sowie mögliche Präventionsmaßnahmen.

Neben der praxistauglichen Aufbereitung kam auch die anschauliche und lebendige Darstellung des Themas bei den Seminarteilnehmern sehr gut an. „Ich denke, dass in der Praxisrelevanz unserer Beratung eine unserer Stärken liegt“, erläutert Auerbach, der auch die Geschicke der Textiltreuhand leitet. „Was das Seminarthema anbelangt, arbeite ich schließlich seit gut neuen Jahre ‚an der Front‘.“ Sein Beratungsgeschick zeigte Auerbach zum Ende des Seminars, als es an die Beantwortung von Teilnehmerfragen zu konkreten Verfahren ging. „Inhalt, Referent und Unterlagen waren wirklich gut, und ich werde viel für meine Arbeit mitnehmen“, resümierte einer der Teilnehmer und erntete im Kreis Zustimmung. Die Zufriedenheit der Teilnehmer spiegelte sich auch in der schriftlichen Teilnehmerbefragung wider.

Zurück zur Übersicht