Toolbar : Datenschutzerklärung
 

Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise:

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Treuhandgemeinschaft für Textilindustrie GmbH, Königstraße 137, 47798 Krefeld

Tel: 02151-649888-0; Email: info@treuhandtextil.de;

Internet: www.treuhandtextil.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Holger Brand, Email: datenschutz@treuhandtextill.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit das zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers.

2. Rechtsgrundlage für die Verabeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für die Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit.c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung persönlicher Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

IV. Verwendung von Cookies

a.) Beschreibung und Umfang: Wir nutzen Cookies für die technische Handhabung der Website. Es wird eine Session/Sitzungs-ID gespeichert.

b.) Rechtsgrundlage: die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten unter Verwendung eines technischen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c.) Zweck der Datenverarbeitung: Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz des technisch notwendigen Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Hierfür ist eine Session-/Sitzungs-ID erforderlich. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der mit dem technischen Cookie verbundenen personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

d.) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Mit der Ausnahme des nach jeder Sitzung gelöschten technisch notwendigen Cookies, werden mit der Zurverfügungstellung dieser Website keine persönlichen Daten verarbeitet.

 

Erklärung zur Informationspflicht

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns im Zusammenhang mit unserer Tätigkeit als Rechtsdienstleister für unsere Mitglieder ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen. Für uns als Unternehmen von besonderer Bedeutung sind daher die Informationspflichten nach Art. 13, 14 und 21 DSGVO.

In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung:

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Treuhandgemeinschaft für Textilindustrie GmbH, Königstr. 137, 47798 Krefeld

Te: 02151 649888-0, Email: info@treuhandtextil.de

 Der Datenschutzbeauftragte unseres Unternehmens ist Herr Holger Brand.

Email: datenschutz@treuhandtextil.de

2. Welche Quellen nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen, die wir von unseren Mitgliedern zum Zwecke der Vertragserfüllung erhalten haben.

Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen unserer Auftraggeber, die Verantwortliche i.S.d. Art 4 Nr. 7 DSGVO sind und deren rechtlichen Interessen wir als Verbandsgesellschaft wahrnehmen.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten Ihre Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. b zu vertraglichen Zwecken und nach Art. 6 Abs. 1 lit. f zur Wahrnehmung der berechtigten Interessen unsere Auftraggeber.

4. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb der Treuhandgemeinschaft für Textilindustrie bekommen nur diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter können zu diesen Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT- Dienstleistung, Logistik, Druckdienstleistung, Telekommunikation, Beratung, Consulting sowie Vertrieb und Marketing.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb der Treuhandgemeinschaft für Textilindustrie ist zu beachten, dass wir vertraglich zur Verschwiegenheit mit allen kundenorientierten Informationen verpflichtet sind. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten.

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogene Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehungen oder in Anbahnung eines Vertragsverhältnisses. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentsationspflichten (HGB, AO). Die dort vorgegebenen Fristen betragen zwischen 6 und 10 Jahren. Weiter ergibt sich eine Speicherdauer auch nach gesetzlichen Verjährungsfristen zwischen 18 Monate (Im Falle einer genutzten Werbeansprache) und in gewissen Fällen bis zu 30 Jahre.

6. Werden Daten in ein Drittland übermittelt?

Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet normalerweise nicht statt.

7. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht:

auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

auf Widerspruch und Widerruf der Einwílligung.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG neu.

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, besteht für Sie ein Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde Nordrheinwestfalen.

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz:

Helga Bock, Kavallierstraße 2-4, 40213 Düsseldorf, Tel: 0211 38 42 4-0, Telefax: 0211 38 42 4-10, Email: poststelle@ldi.nrw.de

8. Besteht für mich die Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind, oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

9. Inwieweit gibt es automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir keine automatisierte Entscheidungsfindung.